Markt Sulzberg

liebenswert – lebenswert – lohnenswert
Sulzberg im Allgäu

Sommerferienprogramm

Eindrücke aus dem Ferienprogramm

Zu Beginn der Ferien fuhren wir gemeinsam mit Jugendlichen aus dem gesamten Oberallgäu ins Legoland Deutschland. Dort verbrachten wir einen tollen Tag mit spannenden Achterbahnen und faszinierenden Attraktionen.

Am 1. August erkundeten mutige Entdecker die Sulzberger Burg. Während der Burgführung erfuhren wir Interessantes über die Geschichte der Burg und das Leben dort. Nach einer leckeren Stärkung suchten wir nach Schätzen aus vergangenen Zeiten und waren überrascht, was wir alles fanden.

Auch beim Wasserski fahren am Inselsee in Blaichach hatten die Jugendlichen aus dem Oberallgäu viel Spaß. Zwei Stunden konnten sich die Jugendlichen ausprobieren und drehten schnell Runde um Runde auf dem Kneeboard und mit den Skiern. Gleichzeit besuchten die jüngeren Kinder die Polizeiinspektion Kempten, wo sie vieles über die Aufgaben der Polizei lernten, das Polizeiauto und sogar ein Polizeiboot besichtigten. Zudem durften sie einen Blick in die Zellen werfen.

Viel zu entdecken gab es beim Bund Naturschutz unter dem Motto „Hummeln, Wildbienen und Schmetterlinge im Garten“; im Kreislehrgarten erfuhren die Kinder und Jugendlichen Interessantes zu Themen rund um Garten und Gemüse; in der Märchenstunde las Birgit Stocker aus ihrem Buch »Tigsto und die Helden des Gartens« vor und lud zum Träumen und dichten ein. Viel zu Erleben gab es auch bei der Feuerwehrübung, wo die Kinder selbst einige Sachen der Feuerwehr ausprobieren durften.

Kreativität und Abenteuer standen in der ersten Aktionswoche „Kunst und Abenteuer im Wald“ auf dem Programm. Die Kinder und Jugendlichen lernten verschiedene Maltechniken mit Acrylfarben und zeichneten wahre Kunstwerke.

Im Wald erkundeten sie spielerisch den Lebensraum Wald, erlebten wahre Abenteuer und meisterten so manche Herausforderung wobei wir uns und unsere Gruppe ganz neu kennen lernten. Zum Abschluss bauten wir gemeinsam eine große Brücke über einen gedachten Fluss.

Am 13. August kam es in der Augsburger Innenstadt zu einem größeren Einsatz der Detektivteams aus dem Oberallgäu. Das berühmte Verbrecher-Duo »Mister X« überwältigte die Euromaus und flüchteten mit ihr Richtung Königsplatz und fuhren dann mit der Tram davon. Insgesamt sechs Detektivteams lieferten sich eine rasante Verfolgungsjagd mit Bus und Straßenbahn und schafften es zu guter Letzt doch noch das Verbrecher-Duo zu stellen.

Am 14. August wurde es gruselig. Auf der Burgruine Sulzberg spielten wir mit Jugendlichen aus den Gemeinden Durach, Dietmannsried und Sulzberg das bekannte Rollenspiel «Werwölfe von Düsterwald». Das Dorf Düsterwald wird nachts von Werwölfen heimgesucht, die ihr Unwesen reiben. Deshalb versuchen die Dorfbewohner herauszufinden, wer von ihnen ein Werwolf ist und wer auf ihrer Seite steht. Die Jugendlichen schlüpften in verschiedenste Rollen, sodass immer wieder ein anderes Team gewann.

Bei Toni Schütz nähten die Kinder tolle Kissen, die sie mit selbst gehobelten, duftenden Zirbenholz-Spänen füllten; der Partnerschaftsverein lud zum Boule spielen und Crêpes ein und in der Glasperlenwerkstatt in Altusried durften die Kinder und Jugendlichen über der heißen Flamme selber schöne Perlen aus bunten Glasstäben drehen. Am 21.08.19 fand am Sportplatz das «Spiel der Spiele» statt. Viele Kinder aus verschiedenen Gemeinden im Allgäu hatten den ganzen Tag über viel Spaß dabei lauter verschiedenen Spielen und Aufgaben, zu lösen. In einer der Aufgaben entstand dieser Liebesbrief an einen Salzstreuer: „Lieber Salzstreuer, seit Monaten denke ich nur an dich. Dein Salz reicht nach Rosen und schmeckt super salzig. Möchtest du mit mir ausgehen? XOXO Conni, Mia, Pia und Lucy“

Die fünfte Ferienwoche stand unter dem Motto «historische Handwerkstechniken». Die Kinder und Jugendlichen stellten Taschen und Gürtel aus Leder her, filzten ihre eigenen Jonglierbälle, flochten Körbe aus Peddigrohr und kochten zum Abschluss gemeinsam über dem Feuer. Dank der Förderung über das Projekt »Kultur macht stark« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie der vhs Kempten war diese und auch die Aktionswoche «Kunst und Abenteuer im Wald» kostenfrei. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die zu unserem großen und vielseitigen Ferienprogramm beigetragen haben und wüschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr!